· 

10 Tipps, damit das Kerzenlicht in der Weihnachtszeit nicht zum Alptraum wird

Weihnachtskerzen
© Linda Gläser Photography

Adventszeit schöne Zeit - Keksduft macht sich breit, Glühwein wird getrunken, man trifft sich mit lieben Menschen auf einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Geschenke werden mit Herzblut ausgesucht, Heimlichkeit und Wohlfühlathmosphäre machen sich breit. Dazu gehören bei einigen auch ein flackerndes Feuerchen und warmes Kerzenlicht, die Gemütlichkeit ausstrahlen.

 

Leider ist es aber auch eine traurige Tatsache, dass die Wahrscheinlichkeit von Wohnungsbränden zum Jahresende hin steigt. Das liegt vor allem daran, dass viele Menschen leichtsinnig mit brennenden Kerzen sind. Deshalb gibt es von uns 10 Tipps für den richtigen Umgang mit Kerzenlicht, die nicht nur in den Adventszeit Gültigkeit besitzen...

 



Kerzen richtig anzünden

Tipp 1: Beim ersten Anzünden der Kerze sollten Sie darauf achten, dass der Docht gerade aufgerichtet ist. Will man die Kerze richtig anzünden, ist es außerdem wichtig, dass die Flamme von Streichholz oder Feuerzeug nicht nur den Docht, sondern auch das Wachs erfasst. Denn erst wenn der Docht genügend Wachs aufgesaugt hat, kann er wirklich richtig gut abbrennen und das Kerzenlicht kann einen schönen warmen Glanz ins Zuhause bringen.  


Kerzen richtig abbrennen

Tipp 2: Brennende Kerzen sollten Sie nie alleine lassen, denn eine Kerze kann umfallen, Haustiere verwechseln sie mit Spielzeug oder Zugluft lässt Funken fliegen. Deshalb sollte Kerzenlicht auch fernab von leicht entflammbaren Gegenständen platziert werden. Also eine Kerze unter die Gardine auf die Fensterbank zu stellen, ist keine gute Idee.

 

Tipp 3: Kerzen sollten Sie aus Sicherheitsgründen auch nie vollständig abbrennen lassen bzw. auf eine feuerbeständige Unterlage wie Porzellanteller oder Metallplatten stellen. Außerdem haben viele Stumpenkerzen einen zusätzlichen silbernen Schutzaufkleber am Boden, damit die Kerze nicht direkt bis auf die Unterlagen abbrennen kann..

 

Tipp 4: Es empfiehlt sich Kerzen am Anfang eine Stunde oder mehr brennen lassen, bis der Brennteller flüssig ist. So brennen die Kerzen gleichmäßiger ab. 


Kerzen richtig löschen

Tipp 5: Die SWR4-Expertin Silvia Frank weiß zu so ziemlich jedem Haushaltsproblem einen Rat. Auch zum Löschen von Kerzen hat sie einen tollen Tipp. Schauen Sie gerne dieses Video an, dann wissen Sie rußendes Kerzenlicht zu vermeiden:

Tipp 6: Manchmal ist es so, dass Kerzen beim Abbrennen sich am oberen Ende "aufplustern", was dann oft als "Dochtblüte" bezeichnet wird. Am besten schneidet man in so einem Fall den unschönen Teil nach dem Löschen an der noch warmen Kerze ab - aber auch nicht zu weit, damit das Wachs beim nächsten Anzünden nicht überläuft.

 

Tipp 7: Wenn der Kerzendocht zu lang ist, kann es passieren, dass die Kerzen rußen. Deshalb sollte der Docht idealerweise ca. 1 bis 1,5 cm lang sein. Ist der Docht jedoch zu kurz, wird sich die Flamme nicht schön entwickeln, sondern verkümmern.

 


Kerzen richtig lagern und reinigen

Adventskerzen
@ Linda Gläser Photography

Tipp 8: Im Internet haben wir auch oft gelesen, dass Kerzen aus dem Gefrierfach besser abbrennen. Dazu können wir Blüten-"Köchinnen" leider keine Aussage treffen.

 

Unsere Kerzen werden schon kurze Zeit nach dem Einkauf in dem ein oder anderen Adventsgesteck verarbeitet und finden auf Adventskränzen nur wenige Tage oder Wochen später den Weg ins gemütliche Zuhause unseren Kunden. 

 

Richtig ist jedoch, dass Sie Kerzen kühl bzw. fernab von Wärmequellen, trocken und staubfrei lagern sollten. So vermeiden Sie Verformungen und Verfärbungen.

 

Tipp 9: Wir reinigen Kerzen meist unter lauwarmen Wasser oder mit einem fusselfreiem nassen Tuch. Damit lassen sich viele Verschmutzungen mit wenig Aufwand entfernen.

 

Tipp 10: Außerdem eigenen sich folgende Materialen zum Reinigen von Kerzen: weiche Pinsel und feinmaschige Nylonstrümpfe.

 

Sie können über den Fleck auf einer verschmutzten Kerze ein Blatt Löschpapier legen und mit dem Bügeleisen darüber bügeln. Aber da sollten Sie wirklich vorsichtig sein. Bekanntlich gerät Wachs bei Hitze schnell aus der Form.

 

Extra-Tipp: Im Übrigen lohnt sich die Investition in Qualitätskerzen da diese meist einen hochwertigen Docht besitzen und vom Hersteller auf wertige Inhaltsstoffe geachtet wird. So wird das Tropfen minimiert, das Abbrennen der Kerzen ist rußarm sowie raucharm und bei bestimmungsgemäßem Gebrauch ist die Brenndauer recht lang.

 

Wir wünsche Ihnen, dass Sie viel Freude mit Ihren Adventskerzen bzw. Weihnachtskerzen haben und wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit bei gemütlichem Kerzenlicht, einen guten Rutsch und alles Gute für das kommende Jahr.

 

 

Mit floralen Grüßen aus der Blüten-"Küche" - Ihr Florstikfachgeschäft in Olbernhau



P. S. Alle Tipps zum Olbernhauer Adventskalender, unseren Öffnungszeiten in der Weihnachtszeit sowie tolle Geschenktipps finden Sie in unserem Newsletter, mit dem wir uns wirklich sehr viel Mühe geben und immer ein kleines Extra für unsere Blüten-"Post"-Leser bereithalten. Im Dezember haben wir u.a. auch ein wunderschönes Hintergrundbild für's Smartphone erstellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0